Verkündigung zum Familiengottesdienst am 6. Januar 2024

Predigtarchiv

Verkündigung zum Familiengottesdienst am 6. Januar 2024

07.01.2024

ausgehend von einem Krippenspiel der Christenlehrekinder als Dialog zwischen einer Handpuppe (Krokodil), Pfarrer und Gemeinde (vor allem Kiinder) zu Jesaja 60, 1 - 3; gehalten von Dompfarrer Dr. Gunnar Wiegand

(Krokodil kommt mit Pokemonkarte im Maul)

Krokodil: (Zu einem Kind) Weißt Du, mein Freund, der Frosch, hat mir mit Pokemon gespielt. Wisst ihr alle, was Pokemon sind?

Kinder: …

Krokodil: Das sind wie so komische Tiere, die so in der Luft schweben oder manchmal in der Gegend rumsitzen. Und dann muss man die immer in so einem Ball einfangen. Die sind ganz stark… Und ich hab gesagt: „Aber ich bin das Krokodil und ich bin noch viel stärker.“ Der Frosch hat dann zu mir gesagt: „Der Epitaff-Pokemon ist viel stärker als Du… und weißt Du warum? Der hat nämlich 140 kp, 140 Leben!“ … Und ich hab nur ein Leben. Kinder was meint denn ihr? Ist der Pokemon stärker oder ich?...

Kinder: …

Krokodil: Aber schau mal wie stark ich bin! Ich kann sogar den Pfarrer in die Nase zwicken!

Pfarrer: Krokodil hör auf.

Krokodil: Na gut, dann zwick ich eben jemand anderen ins Ohr… oder schau mal ich kann auch kitzeln. Ich bin ein Kitzelkrokodil...

(Spricht mit den verkleideten Krippenspielkindern) Du siehst aber komisch aus… Warum hast Du so einen Hut auf?... Warum hast Du so eine Glitzerkrone auf dem Kopf?... Was macht ihr da eigentlich alle?...

(Geht zur Krippe) Was ist denn das?... Wer ist denn da drinnen?

Kinder: (Antwort: Gott/Jesus)

Krokodil: Aber das ist doch eine Kerze und kein Baby!...

Pfarrer: Ich glaube, jetzt muss ich mal was sagen Krokodil. Diese Kerze steht für Jesus, das Baby.

Krokodil: Und was ist da jetzt so toll dran?

Pfarrer: Na pass mal auf: Vorhin im Krippenspiel haben die Kinder das so gesagt:

„Heiland! Heiland haben sie das Kind genannt! … Das ist ein Ehrenname und bedeutet das gleiche wie Messias oder Christus, oder Retter. Das Kind muss von Gott kommen!“

Es ist nämlich so Krokodil: Die Leute hatten so richtig die Schnauze voll von der Welt. Als dieses Baby auf die Welt gekommen ist, da war es überhaupt nicht schön. Viele arme Leute, viele Leute haben unter den römischen Soldaten und Beamten gelitten, weil sie ganz viel Geld an den Kaiser bezahlen mussten. Viele haben nicht an Gott geglaubt sondern an andere Mächte.

Und nun kam dieses Baby und es ist alles so passiert, wie es früher einmal Propheten (also von Gott berufene Frauen und Männer) gesagt haben. Jesaja haben wir vorhin gehört. Er sagt (Jes 60,2-3BB): „…über dir erstrahlt der Herr, sein herrlicher Glanz scheint auf dich. Völker wandern zu dem Licht, das über dir aufgegangen ist. Könige machen sich auf zu dem Glanz, in dem du strahlst.“ Der Stern über der Krippe glänzt. Die Krippe leuchtet. Alle Kinder kamen am Ende zur Krippe hin.

Und dann noch was Krokodil: Vorhin hast Du doch gefragt, ob so ein Pokemon stärker ist oder Du… (leise) die Pokemons gibt’s doch eigentlich gar nicht. Die sind doch einfach ein Handy- oder Computerspiel. Und dort gibt es natürlich viele Leben. Dass man immer wieder anfangen kann, wenn man verloren hat – 140 mal…. Aber Du hast das ganz richtig gesagt: Du hast erst mal nur ein Leben. Jeder und jede von uns hat nur ein Leben, ist einmalig… so wie Gott als Baby auch nur einmal auf die Welt gekommen ist. Dann aber ist uns am Ende noch das ewige Leben verheißen… da brauchen wir keine 140kp. Wenn wir also an Jesus glauben – so wie z.B. die Weisen aus dem Morgenland – dann können wir seiner Botschaft folgen:

- Keine Gewalt, wie so ein Baby ja auch friedlich ist

- Wir sollen für die anderen da sein und nicht miteinander streiten oder wütend sein.

- Einander lieben und nicht hassen

- Zueinander halten. Und die Gemeinschaft suchen.

Krokodil: Jetzt will ich aber noch was wissen. Warum ist denn da in der Krippe eine Kerze drin und nicht ein Baby?

Pfarrer: Na weil wir ja an Jesus erinnern und an ihn glauben müssen. Und weil die Kerze so scheint, wie das Licht, das uns Jesus gebracht hat. So können wir uns gut an ihn erinnern und uns an seine Verheißung des ewigen Lebens besinnen.

Krokodil: Ach so ist das. Jetzt kann ich meinem Freund, dem Frosch, also sagen: Ich bin wirklich ganz stark. Die Pokemon gibt’s ja eigentlich gar nicht wirklich. Und wenn ich sterbe, weiß ich von dem Licht in der Krippe. Jesus schenkt mir das ewige Leben. Da freue ich mich aber… Aber Pokemonspielen macht trotzdem Spaß. Tschüsi.

Pfarrer: Na klar! Tschüs Krokodil.

(Krokodil geht wieder)

alle Predigten


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Felder mit Stern (*) müssen ausgefüllt werden.

nach oben